www.fleurop.de
Suchbegriff(e) eingeben:

Heiligenlegenden im Jahresverlauf oder von A - Z
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
A B C
D E F
G H I
J K L
M N O
P Q R
S T U
V W X
Y Z

Weitere Legenden


Leben der Väter und Märtyrer
ursprünglich in englischer Sprache verfaßt von Alban Butler

für Deutschland bearbeitet von Dr. Räß und Dr Weis




Hier entsteht ein Nachschlagewerk
über die Legenden der Heiligen

Ein Service von
www.feiertagsseiten.de



468x60

Infos hinzufügen  |  Druck Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

Die heiligen Felix und Regula, (11. September)
Copyright © by www.heiligenlegenden.de
Der heilige Felix und Regula, -

Der Festtag, Gedenktag, Verehrungstag ist der 11. September

* unbekannt      um 303 in Zürich

1. Ihre Flucht in das Land Uri und Glarus zur Zeit der Verfolgung des Maximian.
In der theabaischen Legion, deren Anführer der heilige Mauritius war, befand sich unter Andern auch ein frommer, vornehmer Ritter, mit Namen Felix, dem aus schwesterlicher Liebe Regula samt einem alten ehrwürdigen Diener Eruperantius aus Ägypten gefolgt war. Als der Tyrann Maximian diese Lefion wegen ihrer Weigerung, den Götzen zu opfern, bei Agaun, jetzt Martinach *), hinrichten ließ entkam er mit seinen beiden genossen und nun begaben sie sich in das Land Uri und von da in das Land Glarus, das noch wenig bewohnt war. Dort ließen sie sich nicht weit von Glarus *), dem Hauptflecken, in einer Wildnis an einem Berglein in einer Höhle nieder. Sie machten durch ihr Beispiel und ihre Gespräche die Landesbewohner mit der christlichen Religion bekannt. Als sie nun das herumwohnende Volk meistenteils zum christlichen Glauben bekehrt hatten, zogen sie nach der alten Stadt Zürich *), wo schon einige Christen waren. Hier wurden sie eine Leuchte des Evangelius für Gläubige und Heiden.

2. Ihre Entdeckung, Gefangennahme und Hinrichtung.
Indessen hatte der dortige Landvogt Dezius vom Kaiser Maximian Befehl erhalten, die Christen zu verfolgen und besonders die Thebäer aufzuspüren und sie zum Götzenopfer zu zwingen. Der Landpfleger gehorchte und schickte seine Diener aus, die Christen aufzuspähen. Nach einiger Zeit wurde Felix und seine Genossen von den Kundschaften entdeckt und vor den Landvogt geführt. Als er sie mit schrecklicher Folter bedrohte, wenn sie nicht den Götzen opfern würden, antworteten sie:

„Der Leib steht in deiner Gewalt, die Seele aber in der Hand dessen, der Himmel und Erde erschaffen hat.”

Über solche Antwort ergrimmt, ließ Dezius sie schlagen, eines andern Tages auf ein eisernes Rad flechten, mit geschmolzenem Blei und Peck begießen und alle Arten von Qualen und Martern an ihnen versuchen, um sie von Christus abwendig zu machen. Die Heiligen aber lobten Gott mitten in der Qual und beteten um Beistand und um ihre Vollendung. Da der Landvogt sah, daß aller Versuch und die Peinigung fruchtlos ablaufe, befahl er sie zu enthaupten. Dies geschah im Jahre 303.

*) Martinach, Glarus und Zürich sind Städte in der Schweiz. Die erste liegt im Kanton Wallis, die zweite und dritte in den Kantonen gleichen Namens.

Quelle: Lebensbilder der Heiligen Gottes auf alle Tage des Jahres von 1877

Leider habe ich für diese Seite noch keine weiteren Legenden und Bilder und bitte daher um Mithilfe

Heilige, Seelige im Monat September -
  1. • Ägidius
  2. Ingrid
  3. • Seraphia
  4. • Rosalia
  5. • Laurentius
  6. • Magnus
  7. • Regina
  8. • Mariä Geburt
  9. • Korbinian
  10. • Nikolaus
    • Pulcheria
  11. • Felix und Regula
    Paphnutius
  12. • Mariä Namen
    • Guido
  13. • Amatus
    • Notburga
  14. • Fest der Kreuzerhöhung
  15. • Mariä sieben Schmerzen
    • Katharina
  16. • Cornelius
  17. • Lambert
  18. • Joseph
  19. • Januarius
  20. • Eustachius
  21. • Matthäus
  22. • Mauritius
    • Emmeram
  23. • Thekla
  24. • Gerhard
  25. Firminus
  26. • Cyprian
    • Justina
  27. • Vinzenz von Paul
  28. Wenzeslaus
  29. • Michael
  30. Hieronymus



Die Heiligenlegenden    (http://www.heiligenlegenden.de)
Copyright © by Josef Dirschl, www.heiligenlegenden.de    -    info@heiligenlegenden.de
ALLE RECHTE VORBEHALTEN / ALL RIGHTS RESERVED
Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

Haftungshinweis:
Hiermit distanziere ich mich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf meiner Homepage und mache mir diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.