www.fleurop.de
Suchbegriff(e) eingeben:

Heiligenlegenden im Jahresverlauf oder von A - Z
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
A B C
D E F
G H I
J K L
M N O
P Q R
S T U
V W X
Y Z

Weitere Legenden


Leben der Väter und Märtyrer
ursprünglich in englischer Sprache verfaßt von Alban Butler

für Deutschland bearbeitet von Dr. Räß und Dr Weis




Hier entsteht ein Nachschlagewerk
über die Legenden der Heiligen

Ein Service von
www.feiertagsseiten.de



468x60

Infos hinzufügen  |  Druck Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

Der heilige Martin, Papst (12. November)
Copyright © by www.heiligenlegenden.de
Der heilige Martin, Papst -

Festtag, Gedenktag oder auch Verehrungstag ist der 12. November

* im Jahr 310 oder 316

im Jahr 655

Im 7. Jahrhundert herrschte die Sekte der Monotheleten, welche in Christus nur einen Willen und nur eine Wirkungsweise annahm. Christus ist aber Gott und Mensch zugleich, hat also auch einen göttlichen und einen menschlichen Willen; darum lehrt die katholische Kirche die Wahrheit, daß in Christus, entsprechend den zwei Naturen, zwei Willen seien bei einer gottmenschlichen Willensrichtung. Papst Martin verwarf auf einer Kirchenversammlung von 500 Bischöfen im Jahr 649 die Sekte der Monotheleten: dafür aber wurde er, weil der Kaiser Konstans II. die Irrlehre begünstigte, als Empörer gefangen genommen und nach Konstantinopel gebracht. Auf dem Wege dahin, mußte Martin unsägliche Mißhandlungen ausstehen.

Im Hafen zu Konstantinopel gab man ihn auf dem Verdeck des Schiffes in einem elenden Bett liegend dem Mutwillen eines ausgelassenen Pöpels preis. Drei Monate wurde er bei rauher Nahrung und grober Mißhandlung gefangen gehalten. Dann erst wurde er vor ein Gericht gestellt, wo er des Verrates an Kaiser und Reich angeklagt und verurteilt wurde; die Henkersknechte beraubten ihn aller seiner Kleider, bis auf das Unterkleid; legten ihm einen eisernen Ring um den Hals und schleppten ihn durch die ganze Stadt. Mit Ketten beladen mußte der heil. Vater wieder drei Monate im Kerker schmachten.

Endlich, da man seine Geduld nicht beugen konnte und er nie den katholischen Glauben verleugnete: wurde der Heilige nach Chersonnesus Taurica, in die jetzige Krimm in Südrußland verbannt, wo er nach einem halben Jahr für seine Verfolger betend, Gott möchte ihnen bußfertige Gesinnungen geben, im Jahr 655 starb.

Quellen:

  • Legende der Heiligen für katholische Schulen und katholische Familien von Karl Borromäus Bestlin, Stadtpfarrer von Weil (1857)
    Neu überarbeitet und digitalisiert von www.heiligenlegenden.de (2008)
Heilige, Seelige im Monat November -
  1. • Allerheiligen
  2. • Allerseelen
  3. • Hubertus, (Hubertustag)
    • Pirmin
    Malachias
  4. Borromäus
  5. Itha
  6. • Leonhard
  7. Willibrord
  8. Gottfried
  9. Barlaam
    Patricius
  10. Andreas
  11. • Martin, Bischof
  12. • Martin, Papst
    • Victorin
  13. Stanislaus
  14. • Gertrudis
  15. • Marinus und Anianus
    • Leopold
    Homobonus
  16. Albertus
  17. Gregorius
  18. Petrus und Paulus
  19. Elisabeth
    Mechtildis v. Helfta
    • Totto, Abt
  20. Edmund
    • Korbinian
    Vinzenz Strambi
  21. Opferung Mariä
  22. Cäcilia
  23. Klemens
  24. Johannes v. Kreuze
  25. • Katharina
  26. • Konrad
  27. • Virgilius
    • Bilhildis, Witwe
    Jakob d. Zerschnittene
  28. Stephan
  29. Saturninus M. zu Rom
    Saturminus, Bischof
  30. • Andreas, Apostel



Die Heiligenlegenden    (http://www.heiligenlegenden.de)
Copyright © by Josef Dirschl, www.heiligenlegenden.de    -    info@heiligenlegenden.de
ALLE RECHTE VORBEHALTEN / ALL RIGHTS RESERVED
Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

Haftungshinweis:
Hiermit distanziere ich mich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf meiner Homepage und mache mir diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.