www.fleurop.de
Suchbegriff(e) eingeben:

Heiligenlegenden im Jahresverlauf oder von A - Z
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
A B C
D E F
G H I
J K L
M N O
P Q R
S T U
V W X
Y Z


Logo 180x150
468x60

Infos hinzufügen  |  Druck Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

Der heilige Pacian, Bischof von Barcelona
Copyright © by www.heiligenlegenden.de
Der heilige Pacian, Bischof von Barcelona -

  • Festtag, Gedenktag ist der 9. März
  • * im vierten Jahrhundert in Spanien
  • Ende des vierten Jahrhunderts
  • Im Jahr 373 wurde er zum Bischof erwählt.

Dieser Heilige, einer der größten Männer, welche Spanien der Kirche gegeben hat, wurde im vierten Jahrhundert von sehr vornehmen Eltern geboren. Anfangs lebte er im Ehestand und zeugte einen Sohn, Namens Dexter, der es zu den ersten Würden im Reich brachte, indem er unter Theodosius Oberkammerherr und dann unter Honorius Präfektus Pratorio war. Vor allem aber zeichnete sich Pacian aus durch Unbescholtenheit und Heiligkeit des Wandels. In der Folge entsagte er der Welt, trat in den Dienst der Kirche ein und wurde zum Bischof von Barcelona im Jahr 373 erwählt. Wenn er durch seine Tugenden eine Stelle unter den würdigen Hirten der Kirche verdient, so verdient er nicht weniger durch seien Beredsamkeit und seine schöne Schreibart einen ausgezeichneten Platz unter den Gelehrten. Er starb in einem sehr hohen Alter gegen das Ende des vierten Jahrhunderts.

Wir haben noch einige Werke dieses Heiligen; er wurde unter die Zahl der Kirchenlehrer erhoben 1). Sein Sohn Dexter, der ihn überlebte, war ein Freund des heil. Hieronymus, der ihm sein Buch von den berühmten Männern widmete 2).

1) Er verfaßte, wie uns Hieronymus erzählt, verschiedene Schriften. Erhalten sind uns 3 Briefe an den Novatianer Sempronian, eine paraenesis ad poenitentiam und ein sermo de baptismo. Die drei Briefe wurden durch ein Schreiben des Novatianers Sempronian veranlaßt, der mit Pacian nicht persönlich bekannt war, ihn aber zur Erklärung und Rechtfertigung der katholischen Lehre aufforderte.

  1. Die drei Briefe an Sympronian einen Donatisten, der in der Umgebung in Barcelona sich aufhielt. Der Heil. Pacian fängt den ersten mit Aufzählung der Ketzereien an, die sich in der Kirche, seit Simon dem Zauberer bis auf die Novatianer, erhoben hatten. Dann beweist er, daß der Name katholisch, der Kirche von Gott gegeben, und daß sie dadurch allezeit von den Ketzereien unterschieden worden sei. "Christ" fügt er bei, "Ist mein Name, und Katholik mein Beiname, das Eine unterscheidet mich , das andere bezeichnet mich". Nachdem er dann den Namen katholisch erklärt hat, widerlegt er die Irrlehren der Novatianer über die Buße. Im zweiten Brief geht es um einige Einwendungen, welche ihm Sympronian gemacht hatte. Im dritten kommt er wieder auf die Buße zurück, und behandelt sie sehr gründlich. Die novatianische Irrlehre wird darin widerlegt. Dieser Brief verdient besondere Aufmerksamkeit.
  2. Die Ermahnung der Buße; dies ist eine Art Hirtenbrief. Der heilige Pacian handelt darin,
    1. von der Verschiedenheit der Sünden;
    2. von den Sünden, welche aus falscher Scham das für ihre Wunden so heilsame Mittel des Bekenntnisses nicht anwenden;
    3. von jenen, die, nachdem sie ihre Sünden gebeichtet haben, sie nicht durch die Buße sühnen;
    4. von den Strafen, welche der unbußfertigen Sünder warten und von den Belohnungen derjenigen, die sich durch eine aufrichtige Bekehrung reinigen.
  3. Abhandlung über die Taufe an die Gläubigen und Katechumenen. Der heil. Lehrer beabsichtigt darin drei Dinge,
    1. zu erklären, auf welche Weise wir geboren werden
    2. zu zeigen, wie wir durch die Taufe erneuert werden;
    3. die Früchte des Glaubens, den man von Gott empfängt, zu entwickeln.
    Dieses Werk ist nicht so vortrefflich ausgearbeitet, als das vorhergehende.

Die Abhandlung, welche der heil. Pacian gegen das Spiel des kleinen Hirsches geschrieben hat, haben wir nicht mehr. Er sagt selbst im Eingang seiner Ermahnung zur Buße, je mehr er gegen das Spiel des kleinen Hirsches geeifert habe, desto hartnäckiger habe man es fortgesetzt und gelernt. Es scheint, daß dieses Spiel etwas Unehrbares hatte. Deswegen zweifelte auch der heilige Pacian, ob es nicht besser sei, von gewissen Lastern gar nicht zu reden, als, selbst um sie zu bekämpfen, davon zu sprechen.

Die Schönheiten der Schriften des heil. Pacian fühlt man besser, wenn man sie liest, als man sich darüber mit Worten ausdrücken kann; seine Schreibart ist zierlich und rein, die Beweisführung richtig und bündig, die Gedanken schön, die Wendung angenehm. Der heil. Lehrer ist voll der Salbung, wenn er zur Tugend ermahnt und voll des Feuers und der Stärke, wenn er das Laster bekämpft.

Man hat mehrere Ausgaben der Werke des heil. Pacians. man findet sie auch in der Bibliothek der Väter, tom, IV, und in dem 2. Band der Konzilien von Spanien, welche der Kardinal von Agnirre mit Anmerkungen 1694 in 4 Foliohänden zu Rom herausgegeben hat.

2) In Spanien hat man eine Chronik unter dem Namen des Flavius Dexter bekannt gemacht, welchen man fälschlich für den Sohn des heil. Pacians ausgab. Diese Chronik ist ein erbärmliches Machwerk.

Quellen:

  • Leben der Väter und Einsiedler nebst anderen vorzüglichen Heiligen, ursprünglich in englischer Sprache verfaßt von Alban Butler.  —  Nach der französischen Übersetzung von Godescard für Deutschland bearbeitet und sehr vermehrt von Dr. Räß, Professor der Theologie und Direktor im bischöfl. Seminar in Mainz und Dr. Weis, Geistlicher Rat und Canonicus am hohen Dom in Speier  —   aus dem 3. Band von 1823, Seite 514
  • Enzyklopädie der katholischen Theologie in 12 Bänden, aus dem Band 8 von 1852, Seite 5
  • Die vorzüglichsten Denkwürdigkeiten der Christ.Katholischen Kirche von Anton Joseph Binterim in 15 Bänden
  • Otts Heiligenlegenden und Internetrecherchen
    Neu überarbeitet und digitalisiert von www.heiligenlegenden.de (2009)
Heilige im Monat März -
  1. • Eudoria (Eudokia)
    • Suitbert (Suidbert)
    David
    • Leo
    • Monan
    • Albinus von Angers
  2. • Karl von Flandern
    • Ceadda (Chad)
    • Marnan
  3. • Kunigunde, Kaiserin
    • Marinus, Märtyrer
  4. • Kasimir von Polen
    • Lucius
    • Basin
    • Petrus
    • Hadrian v. St. Andrews
  5. • Johann Joseph v. Kreuz
    • Hadrian und Eubul
    • Kiaran (Kenerin)
    • Gerasimus
    • Theophilus
    • Eusebius
    • Virgilius
  6. • Koletta, Coleta
    • Reginbald, Bischof
    • Baldred
    • Cadrool
    • Kineburga, Kineswida
    • Fridolin
    • Rosa von Viterbo
  7. • Perpetua
    • Felicitas
    • Thomas von Aquin
  8. • Johannes von Gott
    • Apollonius u. Philemon
    • Sennan
    • Felix
    • Julian
    • Duthac
  9. • Katharina von Bologna
    • Pacian
    Franziska von Rom
  10. • Simplicius, Papst
    • Vierzig Märtyrer
  11. • Eulogius von Cordoba
  12. Fina
  13. • Euphrasia, Jungfrau
  14. • Mathildis, Mathilde
    • Bonifacius von Roß
  15. • Zacharias
  16. • Megingoz von Würzburg
    • Heribert von Köln
    • Julian von Cilicien
    • Finian
    • Eusebia
    • Gregor
  17. • Gertrud von Nivelles
    • Patrizius, Patrick
  18. Zyrillus, Cyrill
    • Eduard von England
    • Alexander v. Jerusalem
    Narzissus
  19. • Joseph, Josephitag
  20. • Wolfram von Sens
    • Ambrosius von Sienne
  21. • Nikolaus von Flüe
    • Serapion, der Sindonite
    • Benedikt von Nursia
  22. • Paulus von Narbonne
    • Lea
    • Deogratias
    • Katharina von Schweden
    Basilius von Ankara
  23. • Toribio, Turribius
  24. • Gabriel, Erzengel
    • Katharina von Schweden
    • Simon von Trient
  25. • Mariä Verkündigung
  26. • Ludgerus, Ludger
    • Johannes von Lykopolis
  27. • Rupert, Ruprecht
  28. • Guntram
    • Sixtus III., Papst
  29. • Jonas
    • Barachisus
    • Regulus
    • Zosimus
  30. • Acacius, Achatius
    • Guido (Wido)



Die Heiligenlegenden    (http://www.heiligenlegenden.de)
Copyright © by Josef Dirschl, www.heiligenlegenden.de    -    info@heiligenlegenden.de
ALLE RECHTE VORBEHALTEN / ALL RIGHTS RESERVED
Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

Haftungshinweis:
Hiermit distanziere ich mich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf meiner Homepage und mache mir diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.