www.fleurop.de
Suchbegriff(e) eingeben:

Heiligenlegenden im Jahresverlauf oder von A - Z
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
A B C
D E F
G H I
J K L
M N O
P Q R
S T U
V W X
Y Z

Weitere Legenden


Leben der Väter und Märtyrer
ursprünglich in englischer Sprache verfaßt von Alban Butler

für Deutschland bearbeitet von Dr. Räß und Dr Weis




Hier entsteht ein Nachschlagewerk
über die Legenden der Heiligen

Ein Service von
www.feiertagsseiten.de



468x60

Infos hinzufügen  |  Druck Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

Der heilige Johannes von Gott
Copyright © by www.heiligenlegenden.de
Der heilige Johannes von Gott - Johannes von Gott

  • Festtag, Gedenktag ist der 8. März
  • * 1495 in Monte-Major in Portugal
  • † am 8. März im Jahre 1550 in Granada in Spanien
  • Seligsprechung: 1630
  • Heiligsprechung: 1691

Zu Monte-major im Königreich Portugal ist der heil. Johannes geboren im Jahre 1495. Seine Eltern waren arm: aber sie hielten den kleinen Johannes zum fleißigen Gebete und zur Verehrung der seligsten Jungfrau Maria an. Aus Drang, fremde Länder zu sehen, verließ er die Heimat, kam nach Oropesa in Neukastilien, wo er zum Hüten der Schafe verwendet wurde. In seinem Hirtenstande führte er ein gottseliges Leben, und gelobte, die Jungfräulichkeit zu bewahren. Es erwachte in ihm aufs Neue sein Hang, in die Fremde zu wandern; er ließ sich anwerben, und nahm an mehreren Feldzügen sowohl gegen die Franzosen als auch gegen die Türken teil.

Als Soldat wurde er nachläßig im Dienste Gottes, und führte bald, überwunden durch schlechte Beispiele und schamlose reden seiner Kameraden, ein lasterhaftes Leben. Doch erweckte ihn Gottes Gnade wieder; nachdem er entlassen war, wurde er Schäfer bei einer vornehmen Frau in Andalusien. Da gedachte er in der Bitterkeit seines Herzens seiner Verirrungen und entschloß sich, Gottes Gerechtigkeit vorzüglich durch Werke der Barmherzigkeit zu sühnen. Dazu bot sich ihm zuerst eine Gelegenheit dar, als er einen verbannten portugiesischen Edelmann traf, der erkrankte. Bald war das vermögen des Kranken aufgezehrt; Johannes pflegte ihn Tag und Nacht ohne Belohnung, ja, er nährte ihn samt seiner Familie mit dem Tagelohne, dem er verdiente. Später zog er nach Granada und kam dadurch, daß er täglich Holz sammelte, und es auf dem Markte verkaufte, zu einigem Vermögen. Jetzt mietete er ein Haus, in welches er Kranke aufnahm. Mit einem Korbe auf dem Rücken und zweien Töpfen unter den Armen ging er am Abende durch die Strassen Granadas, und rief mit lauter Stimme:

„Tut Gutes, liebe Brüder! tut Gutes!”

Und reichliche Almosen kamen in seinen Korb, so, daß er einen Spital einrichten konnte. Der Bischof von Tuy in Gallizien, der nach Granada gekommen, sah sein Werk als ein Werk Gottes an, gab dem heil. Johannes den Beinamen von Gott, und ermunterte ihn, einen Orden zu stiften. So wurde der Grund zum Orden der barmherzigen Brüder gelegt. Außer der Krankenpflege ging seine Sorgfalt dahin, Diejenigen, welche in die Schlinge der Verführung geraten waren, aufzunehmen und zu Gott zurück zu führen. Eine schwere Krankheit überfiel den Heiligen in seinem 55. Lebensjahre; Alles, Groß und Klein, Reich und Arm war über die drohende Gefahr bestürzt, den frommen Diener des Herrn durch den Tod zu verlieren; die Geistlichkeit, der ganze Adel Granadas kam, ihn an seinem Krankenbette zu besuchen. Johannes verschied noch vor dem Altare knieend, den 8. März 1550.

Quelle: Legende der Heiligen für katholische Schulen und katholische Familien von Karl Borromäus Bestlin, Stadtpfarrer in der Stadt Weil (1857) und weitere
Holzstich aus dem Buch: Legende von den lieben Heiligen Gottes, nach den besten Quellen neu bearbeitet und herausgegeben von Georg Ott, Stadtpfarrer in Abendsberg (1863)

Heilige im Monat März -
  1. • Eudoria (Eudokia)
    • Suitbert (Suidbert)
    David
    • Leo
    • Monan
    • Albinus von Angers
  2. • Karl von Flandern
    • Ceadda (Chad)
    • Marnan
  3. • Kunigunde, Kaiserin
    • Marinus, Märtyrer
  4. • Kasimir von Polen
    • Lucius
    • Basin
    • Petrus
    • Hadrian v. St. Andrews
  5. • Johann Joseph v. Kreuz
    • Hadrian und Eubul
    • Kiaran (Kenerin)
    • Gerasimus
    • Theophilus
    • Eusebius
    • Virgilius
  6. • Koletta, Coleta
    • Reginbald, Bischof
    • Baldred
    • Cadrool
    • Kineburga, Kineswida
    • Fridolin
    • Rosa von Viterbo
  7. • Perpetua
    • Felicitas
    • Thomas von Aquin
  8. • Johannes von Gott
    • Apollonius u. Philemon
    • Sennan
    • Felix
    • Julian
    • Duthac
  9. • Katharina von Bologna
    • Pacian
    Franziska von Rom
  10. • Simplicius, Papst
    • Vierzig Märtyrer
  11. • Eulogius von Cordoba
  12. Fina
  13. • Euphrasia, Jungfrau
  14. • Mathildis, Mathilde
    • Bonifacius von Roß
  15. • Zacharias
  16. • Megingoz von Würzburg
    • Heribert von Köln
    • Julian von Cilicien
    • Finian
    • Eusebia
    • Gregor
  17. • Gertrud von Nivelles
    • Patrizius, Patrick
  18. Zyrillus, Cyrill
    • Eduard von England
    • Alexander v. Jerusalem
    Narzissus
  19. • Joseph, Josephitag
  20. • Wolfram von Sens
    • Ambrosius von Sienne
  21. • Nikolaus von Flüe
    • Serapion, der Sindonite
    • Benedikt von Nursia
  22. • Paulus von Narbonne
    • Lea
    • Deogratias
    • Katharina von Schweden
    Basilius von Ankara
  23. • Toribio, Turribius
  24. • Gabriel, Erzengel
    • Katharina von Schweden
    • Simon von Trient
  25. • Mariä Verkündigung
  26. • Ludgerus, Ludger
    • Johannes von Lykopolis
  27. • Rupert, Ruprecht
  28. • Guntram
    • Sixtus III., Papst
  29. • Jonas
    • Barachisus
    • Regulus
    • Zosimus
  30. • Acacius, Achatius
    • Guido (Wido)



Die Heiligenlegenden    (http://www.heiligenlegenden.de)
Copyright © by Josef Dirschl, www.heiligenlegenden.de    -    info@heiligenlegenden.de
ALLE RECHTE VORBEHALTEN / ALL RIGHTS RESERVED
Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

Haftungshinweis:
Hiermit distanziere ich mich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf meiner Homepage und mache mir diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.