www.fleurop.de
Suchbegriff(e) eingeben:

Heiligenlegenden im Jahresverlauf oder von A - Z
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
A B C
D E F
G H I
J K L
M N O
P Q R
S T U
V W X
Y Z

Weitere Legenden


Leben der Väter und Märtyrer
ursprünglich in englischer Sprache verfaßt von Alban Butler

für Deutschland bearbeitet von Dr. Räß und Dr Weis




Hier entsteht ein Nachschlagewerk
über die Legenden der Heiligen

Ein Service von
www.feiertagsseiten.de



468x60

Infos hinzufügen  |  Druck Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

Der heilige Abt Fridolin
Copyright © by www.heiligenlegenden.de
Der heilige Abt Fridolin - Fridolin, Abt in Säckingen

Festtag, Gedenktag ist der 6. März

* in Irland

† im Jahre 538

Jenen Heiligen, welche in Deutschland das Licht des Evangeliums angezündet, sind wir besonders Dank und Ehrfurcht schuldig. Zu diesen frommen Männern gehörte der heilige Fridolin. Er wurde von reichen, adeligen Eltern in Irland geboren, widmete sich mit allem Fleiße der Gottesgelehrsamkeit, und zum Priester geweiht, verwaltete er mit besonderer Liebe, aber auch mit segensreichem Erfolge, das Predigtamt. Sein Eifer für Gottes Reich trieb ihn hinaus in die weite Welt, und da ging er, nachdem er all sein Vermögen unter die Armen verteilt hatte, nach Frankreich, durchzog Gottes Wort verkündend Flecken und Städte, und ward zu Poitiers (Poatiä) von den Klosterbrüdern von St. Hilarius zum Abte erwählt.

Aber der selige Hilarius erschien dem heil. Friedolin und ermahnte ihn, in Deutschland das Evangelium zu predigen. Der Heilige gehorchte und kam zuerst an den Moselfluss, welcher bei Koblenz in den Rhein sich ergießt; genau da errichtete er ein Kloster, um für die spätere Zeit Priester zu bilden. Von da begab er sich in das Elsaß und in die Schweiz. Er erbaute zu Glarus eine neue Kirche und wählte für sie den heil. Hilarius zum Patronen.

Glarius wurde nun der ganze Srich Landes genannt nach der verkürzten Aussprache des Namens des Kirchenpatrons Hilarius. der Kanton Glarius führt in seinem Wappen zum ehrenden Andenken das Bild des heil. Fridolin. Vorzüglich war das Gebiet von Säkingen der Schauplatz seiner segensreichen Wirksamkeit. Dies Gebiet war eine wilde Insel mit öden Waideplätzen, mit Wald und Dorngestrüpp. Er machte das Land mit unsäglicher Mühe urbar; erbaute eine Kirche und ein Kloster, in welches er Menschen aufnahm, die zur Ausbreitung des Christentums ausgesandt werden konnten. Aus dem Kloster zu Säkingen gingen Männer hervor, welche über Baden und Würtemberg den unaussprechlichen Segen des christlichen Glaubens brachten.

Müde und von der Arbeit im Weinberge des Herrn wurde er im Jahre 538 vom himmlischen Hausvater gerufen, um seinen reichen Lohn zu empfangen.

Quellen:

  • Legende der Heiligen für katholische Schulen und katholische Familien von Karl Borromäus Bestlin, Stadtpfarrer in der Stadt Weil (1857) und weitere
    Neu überarbeitet und digitalisiert von www.heiligenlegenden.de (2009)
  • und Internetrecherchen
Heilige im Monat März -
  1. • Eudoria (Eudokia)
    • Suitbert (Suidbert)
    David
    • Leo
    • Monan
    • Albinus von Angers
  2. • Karl von Flandern
    • Ceadda (Chad)
    • Marnan
  3. • Kunigunde, Kaiserin
    • Marinus, Märtyrer
  4. • Kasimir von Polen
    • Lucius
    • Basin
    • Petrus
    • Hadrian v. St. Andrews
  5. • Johann Joseph v. Kreuz
    • Hadrian und Eubul
    • Kiaran (Kenerin)
    • Gerasimus
    • Theophilus
    • Eusebius
    • Virgilius
  6. • Koletta, Coleta
    • Reginbald, Bischof
    • Baldred
    • Cadrool
    • Kineburga, Kineswida
    • Fridolin
    • Rosa von Viterbo
  7. • Perpetua
    • Felicitas
    • Thomas von Aquin
  8. • Johannes von Gott
    • Apollonius u. Philemon
    • Sennan
    • Felix
    • Julian
    • Duthac
  9. • Katharina von Bologna
    • Pacian
    Franziska von Rom
  10. • Simplicius, Papst
    • Vierzig Märtyrer
  11. • Eulogius von Cordoba
  12. Fina
  13. • Euphrasia, Jungfrau
  14. • Mathildis, Mathilde
    • Bonifacius von Roß
  15. • Zacharias
  16. • Megingoz von Würzburg
    • Heribert von Köln
    • Julian von Cilicien
    • Finian
    • Eusebia
    • Gregor
  17. • Gertrud von Nivelles
    • Patrizius, Patrick
  18. Zyrillus, Cyrill
    • Eduard von England
    • Alexander v. Jerusalem
    Narzissus
  19. • Joseph, Josephitag
  20. • Wolfram von Sens
    • Ambrosius von Sienne
  21. • Nikolaus von Flüe
    • Serapion, der Sindonite
    • Benedikt von Nursia
  22. • Paulus von Narbonne
    • Lea
    • Deogratias
    • Katharina von Schweden
    Basilius von Ankara
  23. • Toribio, Turribius
  24. • Gabriel, Erzengel
    • Katharina von Schweden
    • Simon von Trient
  25. • Mariä Verkündigung
  26. • Ludgerus, Ludger
    • Johannes von Lykopolis
  27. • Rupert, Ruprecht
  28. • Guntram
    • Sixtus III., Papst
  29. • Jonas
    • Barachisus
    • Regulus
    • Zosimus
  30. • Acacius, Achatius
    • Guido (Wido)



Die Heiligenlegenden    (http://www.heiligenlegenden.de)
Copyright © by Josef Dirschl, www.heiligenlegenden.de    -    info@heiligenlegenden.de
ALLE RECHTE VORBEHALTEN / ALL RIGHTS RESERVED
Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

Haftungshinweis:
Hiermit distanziere ich mich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf meiner Homepage und mache mir diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.