www.fleurop.de
Suchbegriff(e) eingeben:

Heiligenlegenden im Jahresverlauf oder von A - Z
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
A B C
D E F
G H I
J K L
M N O
P Q R
S T U
V W X
Y Z

Weitere Legenden


Leben der Väter und Märtyrer
ursprünglich in englischer Sprache verfaßt von Alban Butler

für Deutschland bearbeitet von Dr. Räß und Dr Weis




Hier entsteht ein Nachschlagewerk
über die Legenden der Heiligen

Ein Service von
www.feiertagsseiten.de



468x60

Infos hinzufügen  |  Druck Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

Der heilige Simeon, mit dem Beinamen Salus
Copyright © by www.heiligenlegenden.de
Der heilige Simeon - mit dem Beinamen Salus (Salus ist ein syrisches Wort und heißt blödsinnig)

  • Festtag, Gedenktag ist der 1. Juli
  • * in Ägypten im Jahre 522
  • † in Emesa, (das Jahr ist nicht bekannt)

Da der heilige in der Übung der Demut und der Selbstverachtung sich fest begründen wollte, freute er sich in den Augen der Menschen für blödsinnig gehalten, und als solcher durch einen in der Meinung der Welt brandmarkenden Namen zu gelten. Er war von Geburt ein Ägypter, und erblickte das Tageslicht im Jahre 522. Von Jerusalem, wohin er 552 eine Wallfahrt unternommen hatte, zog er in eine, nahe am roten Meer gelegene, Wüste, und brachte da 29 Jahre in dem strengsten Bußwerken zu. Er gedachte immer, daß man nicht wahrhaft demütig sein könne, es sei denn, man liebe die Demütigungen. Auch war er tief von dem Gedanken durchdrungen, daß wir wenigstens jene, die Gott uns zugeschickt, mit Ergebung annehmen, und sie rücksichtlich dessen, was wir von den Geschöpfen verdienen, als sehr unbedeutend ansehen müssen, und daß es zuweilen von größtem Nutzen sei, sie aufzusuchen, daß man sich in diesem Betreff niemals auf die menschliche Klugheit verlassen dürfe, daß es Umstände gebe, wo man den Anregungen des heil. Geistes folgen müsse, wofern man nur versichert sei, daß man auf dessen Eingebung handle. Obgleich es uns nicht Not tut, dem heil Simeon in Allem zu folgen und es sogar eine Vermessenheit wäre, dieses ohne besonderen Beruf zu wollen, so ist es doch nicht weniger gewiß, daß sein Beispiel unsere Abneigung gegen Alles, was unserem Stolz zuwider ist, zu Schanden macht.

Der Diener Gottes, entflammt von brennender Begierde von den Menschen sich verachtet zu sehen, zog nach Emesa, wo es ihm gelang, sich für einen Blödsinnigen auszugeben, indem er sich äußerlich wie ein irrer Mensch gebärdete. (Das römische Martyrologium sagt von ihm: Stultus propter Christum factus est.) Er hatte damals sein sechzigstes Jahr erreicht und brachte noch sechs oder sieben Jahre zu Emesa zu. Er befand sich eben da, als diese Stadt 588 von einem Erdbeben verwüstet wurde. Seine Liebe zur Demut blieb indessen auch nicht unbelohnt; Gott verlieh ihm außerordentliche Gnaden, und sogar die Wundergabe. Sein Sterbejahr ist nicht bekannt.

Vergl. Evagrius, einen gleichzeitigen Schriftsteller, 1.4, c.5, das Leben des Heiligen von Leontius, Bischof von Napoli in Cypern, jenes des heil. Johannes des Almosengebers und die Bollandisten, tom. I, Juli, p.129

Quelle: Leben der Väter und Märtyrer nebst anderer vorzüglicher Heiligen, ursprünglich in englischer Sprache verfaßt von Alban Butler. Nach der französischen Übersetzung von Godescard für Deutschland bearbeitet und sehr vermehrt von Dr. Räß und Dr. Weis (1824)

Heilige, Seelige im Monat Juli -
  1. • Rumoldus
    • Galus
    • Theobald
    • Aaron und Julius
    • Theodorich
    • Carilephus
    • Leonor
    • Eparchius oder Cybar
    • Simeon, Salus
  2. • Mariä Heimsuchung
  3. • Phokas
  4. • Ulrich
  5. Wilhelm
    Petrus
  6. • Goar
    • Godoleva
  7. • Willibald
  8. • Elisabeth
  9. • Kilian
  10. • Felizitas
  11. • Pius I.
  12. • Johannes Gualbertus
  13. • Heinrich
  14. • Kamillus von Lellis
  15. • Bonaventura
  16. • Eustathius
  17. • Alexius
  18. • Symphorosa
    • Friederich
  19. • Vinzenz von Paul
  20. • Margaretha, Marina
  21. • Viktor
  22. • Maria Magdalena
  23. • Franziskus Solanus
    • Brigitta von Schweden
  24. • Christina
  25. • Jakob der Größere
    • Christophorus
  26. • Anna
  27. • Pantaleon
  28. • Nazarius, Zelsus
  29. • Martha
  30. • Julitta
  31. • Ignatius von Loyola
    • Batho von Freising
    Johannes Kolumbini



Die Heiligenlegenden    (http://www.heiligenlegenden.de)
Copyright © by Josef Dirschl, www.heiligenlegenden.de    -    info@heiligenlegenden.de
ALLE RECHTE VORBEHALTEN / ALL RIGHTS RESERVED
Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

Haftungshinweis:
Hiermit distanziere ich mich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf meiner Homepage und mache mir diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.