Suchbegriff(e) eingeben:

Heiligenlegenden im Jahresverlauf oder von A - Z
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
A B C
D E F
G H I
J K L
M N O
P Q R
S T U
V W X
Y Z

Was man wissen sollte
  1. Marienfeste
  2. Lexikon (Glossar)
Sonstiges
  1. BAVARIA SANCTA


Leben der Väter und Märtyrer
ursprünglich in englischer Sprache verfaßt von Alban Butler

für Deutschland bearbeitet von Dr. Räß und Dr Weis




Hier entsteht ein Nachschlagewerk
über die Legenden der Heiligen

Ein Service von
www.feiertagsseiten.de



Zur übersicht »» Alan Butler in 20 Bänden ««  |  Druck Version  |  PDF Version  |  Zurück
Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

Der heil. Julian, der Gastfreund genannt, und die
heil. Basilissa, seine Frau, Märtyrer
Copyright © by www.heiligenlegenden.de
Der heil. Julian, der Gastfreund genannt, und die heil. Basilissa, seine Frau, von Alban Butler - Märtyrer

  • Festtag, Gedenktag ist der 9. Januar
  • * in
  • am

Man lies`t in den Akten dieser zwei Heiligen, welche in Ägypten lebten und in den alten Martyrologien, daß sie am Tage ihrer Hochzeit beiderseitig das Gelübd ablegten, beständig in der Enthaltsamkeit zu leben. Auf Gott allein waren ihre Begierden und Gedanken gerichtet; und um ihm allzeit mehr und mehr zu gefallen, unterwarfen sie sich allen Uebungen des strenggeistlichen Lebens. Ihren Erwerb widmeten sie den Armen und Kranken; und machten sogar aus ihrem Hause gewisser Maßen ein Hospital, indem sie in getrennten Wohnzimmern — Basilissa die Personen ihres Geschlechts und Julian, welcher seiner grenzenlosen Liebe der Gastfreund genannt wurde, die Männer bedienten. Die heil. Basilissa starb in Frieden, ohne jedoch von harten Verfolgungen verschont geblieben zu sein. Julian überlebte sie mehrere Jahre und empfing endlich die Märtyrerkrone mit Celsus, einem Kinde, Antonius, einem Priester, Anastasius und Marcianilla, der Mutter des Celsus. Wie man glaubt, haben alle diese Heiligen den 6. Januar 313 unter Maximilian II. gelitten. das Fest des heiligen Julian ist sehr verschieden angegeben 1). Man hat allenthalben Kirchen und Spitäler unter der Anrufung des heiligen Julian und der heiligen Basilissa erbaut 2). Man sagt, die Hirnschale des heiligen Julian sei aus dem Morgenlande zur Zeit des Heil. Gregor des Großen, nach Paris gebracht worden. Die Königin Brunhild, welcher dieselbe gegeben wurde, schenkte sie den Klosterfrauen, denen sie bei Etampes ein Kloster erbaute. Ein Teil dieser Hirnschale befand sich in dem Kloster Morigyn bei Etampes und der andere zu Paris in der Kirche der regulierten Stiftsdamen von Sainte Basilisse.

Sieh Chastelain, der eine eben so merkwürdige als ausführliche Abhandlung über den heil. Julian, den Gastfreund, Not. sur le martyr., geliefert hat.


1). Man kann Chastelain, p. 106, über diese Verschiedenheit der Tage, wie auch der Orte, wo der heil. Julian des Märtyrertodes gestorben sein soll, lachlesen.

2). Mehrere Kirchen, welche ursprünglich den heil. Julian den Gastfreund, zum Schtzheiligen hatten, nahmen in der Folge den heil. Julian von Mans, oder den Heil. Julian von Brioude zu Patronen. Wie unter andern die Kirchen von Rom und Paris. Sieh Chastelain

Quelle:
Leben der Väter und Märtyrer, ursprünglich in englischer Sprache verfaßt von Alban Butler, nach der französischen Übersetzung von Godescard für Deutschland bearbeitet und sehr vermehrt von Dr. Räß, Professor der Theologie und Direktor im bischöfl. Seminar in Mainz und Dr Weis, Geistlicher Rat und Canonicus am hohen Dom in Speier. (1823-1827)



Die Heiligenlegenden    (http://www.heiligenlegenden.de)
Copyright © by Josef Dirschl, www.heiligenlegenden.de    -    info@heiligenlegenden.de
ALLE RECHTE VORBEHALTEN / ALL RIGHTS RESERVED
Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

Haftungshinweis:
Hiermit distanziere ich mich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf meiner Homepage und mache mir diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.